Jahrgangsstufe 4

Freibadwetter

Die Ferien kommen näher und damit auch das Freibadwetter. So nutzten heute zwei Klassen das sonnige Wetter aus, um nach einer ausgiebigen Wanderung durch den Kurpark, das Freibad zu genießen. So könnten die Schultage immer sein …

Radfahrprüfung

Ob mit den Verkehrspolizisten im Straßenverkehr oder ohne sie auf dem Schulhof, in den letzten zwei Monaten wurde in allen 4. Klassen fleißig für die Radfahrprüfung geübt.

So war es nicht erstaunlich, dass die Jahrgangsstufe ein dickes Lob von Herrn Meier bekam, nachdem alle Teilnehmer die Radfahrprüfung mit Erfolg bestanden hatten.

Geschmacksexperiment im SU

"Nimm aus jeder Geschmacksdose eine kleine Probe. Berichte deinem Partner, an welcher Stelle du auf der Zunge süß, sauer, bitter und salzig schmeckst. Trage die Wörter süß, sauer und salzig in die Felder der Zunge auf der Zungenkarte ein." So lautete die Arbeitsanweisung. Und als Berke sich ein wenig vor dem bitteren Geschmack fürchtete, kommentierte Moritz: "Komm, für die Wissenschaft muss man Opfer bringen."

Instrumentenlehre

Es macht viel Freude, wenn man nicht nur theoretisch etwas über die Instrumente lernt. Äußerst souverän stellten einige Kinder ihre mitgebrachten Instrumente vor, erläuterten die Anblastechniken und demonstrierten kleinere Melodien.

Krippenausstellung im Kunstkeller

Zwar haben wir es nicht pünktlich zur Krippenausstellung im Kongresssaal geschafft, aber dennoch können sich einige selbstgebastelte Krippen der 4c durchaus sehen lassen. Wer Interesse hat, kann die Exponate noch bis zu den Ferien im Kunstkeller der Schule bewundern.

Applaus für den Nikolaus

Während einer großen Hungersnot erfuhr der Bischof von Myra, dass ein Schiff im Hafen vor Anker liege, das Getreide für den Kaiser in Byzanz geladen hatte. Er bat daher die Seeleute, einen Teil des Kornes auszuladen, um in der Not zu helfen. Diese wiesen zuerst die Bitte zurück, da das Korn genau abgewogen beim Kaiser abgeliefert werden musste. Erst als Nikolaus ihnen versprach, dass sie für ihr Entgegenkommen keinen Schaden nehmen würden, stimmten die Seeleute zu. Als sie in der Hauptstadt ankamen, stellten sie verwundert fest, dass sich das Gewicht der Ladung trotz der entnommenen Menge nicht verändert hatte. Das in Myra entnommene Korn aber reichte volle zwei Jahre und konnte sogar noch zur Aussaat verwendet werden.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_von_Myra/Legenden

Fünf Wochen lang hatten die Kinder der 4c in ihren Musikstunden das Minimusical eingeübt, um es in der Adventszeit, den Eltern und den Kindern der anderen Klassen vorführen zu können.

Walzer

Eigentlich können sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler die Walzerstunden im Tanzkurs sparen. Sie nutzten eins der drei verschiedenen Sportangebote, um Walzer zu lernen. Während die Mitschüler und Mitschülerinnen Fußball spielten, Pausengeräte ausprobierten oder einfach nur staunend zuschauten, schwangen 20 Kinder der Jahrgangstufe vier das Tanzbei zu "Bunt sind schon die Wälder."

Schule früher

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Schulalltag interessant machen. So ergab sich aus dem Deutschunterricht heraus die Frage, wie man sich das Schulleben in der Nachkriegszeit vorstellen kann, und prompt wurden am nächsten Tag Unterrichtsbücher, Fotos und Geldscheine aus dem frühen 20. Jahrhundert mitgebracht. Toll!

Klassenfahrt der Jahrgangsstufe 4

Es war ein gelungenes Programm. Denkmalrallye, Kräuterkunde und Museumsführung ließen das frühere Leben der Wewelsburg lebendig werden.  Und die Wanderung zum Flugplatz, die Sicherungskontrollen, die Führung über das Gelände und das leckere Eis holten uns wieder in die Gegenwart zurück. Schade nur, dass das Wetter die ersten Tage nicht so sonnig war und wir die Spielmöglichkeiten draußen rund um die Burg herum nur eingeschränkt nutzen konnten. Aber auch bei diesigem Wetter kamen Fußball spielen, singen und Zimmerparty nicht zu kurz.

Begrüßung der Erstklässler

"Du gehörst zu uns, wir gehören zu dir, wenn du Freunde suchst, dann findest du sie hier!", lautete die Botschaft an die Neuen Erstklässler.