Klassensprecherrunde

Seit dem Schuljahr 2012/ 2013 treffen sich die Klassensprecher der einzelnen Klassen einmal im Monat mit der Schulleitung zu einer Klassensprecherrunde. Dort bringen sie die Belange ihrer Klassen vor und tragen umgekehrt Beschlüsse und Vorschläge in die Klassen zurück.



2016/ 2017

Seit einiger Zeit werden die Schulregeln der Concordiaschule überarbeitet. Lehrer und Schüler haben sich Gedanken gemacht, welche Regeln für die Schule gelten sollen, damit sich alle wohlfühlen und ungestört lernen und unterrichten können.

Derzeit überlegt die Klassensprecherrunde, welche Konsequenzen es geben soll, wenn gegen die Regeln verstoßen wird. Die ersten Überlegungen dazu, haben Damian und Jonathan aus der homepage-AG zusammengefasst, nachdem sie Pia aus der Klassensprecherrunde befragten.

 

Einmal im Monat treffen sich alle Klassensprecher mit Frau Willeke. Es sind 22 Klassensprecher, die sich im Musikraum versammeln und reden. Wir sind zu Pia gegangen und haben sie gefragt, welche Regeln schon feststehen.

Man darf nicht über den Schulhof fahren.

Wenn man beim ersten Mal erwischt wird, wird das Skateboard der Roller oder das Fahrrad für einen Tag weggenommen. Beim zweiten Mal verschwinden die Fahrzeuge für eine Woche. Was beim dritten Mal passieren soll, wusste Pia nicht mehr.

Handy sollen in der Schultasche bleiben.

Sie müssen lautlos gestellt sein. Wird das Handy benutzt, wird es den ganzen Tag weggenommen. Das Handy kann nach der Schule abgeholt werden.                                                            Jonathan& Damian, homepage-AG

2015/ 2016

Vergraben der Zeitkapseln auf dem Geländer der Landesgartenschau

Am Freitag, 4.3., trafen sich viele Kinder und Erwachsene am Eingang zum Kaiser- Karls-Park, um dort auf der neuen Promenade die Zeitkapseln zu vergraben. Zuvor hatten alle Klassen überlegt, was als Erinnerungsstück an die Concordiaschule aus dem Jahr 2016 in die doch recht kleine Dose gepackt werden soll.

Fotos, Briefe, Unterrichtsmaterial, Puzzle, eine Spielemarke für die Spielegarage, eine Unterschriftenliste von allen Kindern , .... Es gab viele Vorschläge. Die Klassensprecherrunde musste schließlich die Entscheidung treffen und entschied sich für einen USB-stick, auf dem die Homepage der Schule abgespeichert wurde. Damit konnten gleich mehrere der Vorschläge aus den Klassen berücksichtigt und verwirklicht werden. Zu guter Letzt kam noch ein Brief mit einer Unterschriftenliste der Klassensprecher dazu – und dann wurde die Dose versiegelt.

Die Klassensprecher konnten dann im Park auch beobachten, wie alle Zeitkapseln in großen grünen Röhren im Boden versenkt wurden und halfen kräftig mit, die Röhren zu verschließen und später den Sandhaufen wieder platt zu treten.

2014/ 2015

Das Foto zeigt die Kinder der Klassensprecherrunde 2014/ 2015 bei Werksbesichtigung der Westfalia Spielgeräte GmbH.